Neuss: Polizei sucht ver­letz­ten Radfahrer nach Unfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss-Vogelsang (ots) - Eine 34-jährige Neusserin befuhr am Dienstagnachmittag (30.05.) gegen 16:50 Uhr die Römerstraße aus Richtung Bataverstraße kommend in Richtung Gladbacher Straße.

In Höhe der Straße Am Katzenberg missachtete sie jedoch das Rotlicht für ihre Fahrtrichtung und erfasste einen Radfahrer, der hier die Straße überquerte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Fahrrad gegen einen weiteren Pkw geschleudert, der Radfahrer selbst erlitt eine Kopfplatzwunde.

Anstatt sich helfen zu lassen, hob der etwa 25-jährige Mann sein Fahrrad auf und setzte seine Fahrt in eine angrenzende Grünanlage fort. Ob sein merkwürdiges Verhalten den Kopfverletzungen zuzuschreiben ist oder ob andere Gründe für seine plötzliche Flucht zugrunde liegen, konnte noch nicht geklärt werden.

Die Polizei sucht daher Zeugen, denen nach dem Unfall eine Person mit einem Fahrrad aufgefallen ist, die am Kopf blutete. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 2000.- Euro. Weitere Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Neuss unter der Rufnummer 02131-3000 entgegen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.