Neuss/​Dormagen: Wohnungseinbrüche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen/Neuss (ots) - Nach insgesamt vier Wohnungseinbrüchen vom Wochenende (19./20.04.) haben Beamte des Neusser Fachkommissariats die Ermittlungen aufgenommen.

In der Dormagener Innenstadt hatten sich die Täter zwei Mehrfamilienhäuser für ihre Zwecke ausgesucht. Auf der Beethovenstraße drangen sie am Samstag Abend (20.04.), zwischen 21:00 rund 21.30 Uhr, durch das zuvor aufgehebelte Fenster in eine Erdgeschoßwohnung ein.

Im dritten Obergeschoß eines Wohnhauses auf der Bahnhofstraße hebelten Unbekannte die Eingangstür auf. Festgestellt wurde der Einbruch am Sonntag (21.04.), um 14:30 Uhr.

Im Neusser Ortsteil Weckhoven, auf der Franz-Leuninger-Straße, waren Unbekannte zwischen Freitag (19.04.), 18:00 Uhr und Samstag (20.04.), 19:15 Uhr, an einem Einfamilienreihenhaus aktiv. Zunächst versuchte man vergebens, die Kellertür aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, machten sich die Einbrecher erfolgreich an der Terrassentür des Hauses zu schaffen.

Im Augustinusviertel drangen Einbrecher in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Kölner Straße ein. Tatzeit: Samstag (20.04.), 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Die betroffenen Wohnungen in Dormagen und Neuss wurden nach Wertsachen durchsucht. In der Hauptsache hatten es die Täter auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Einbrüche geben können, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.