Grevenbroich: Verkehrsunfall for­derte zwei Leichtverletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich-Elsen (ots) - Am Montag Vormittag (22.04.) ereignete sich auf der Landstraße 116 ein Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten.

Gegen 11:00 Uhr war der 25-jährige Fahrer eines Sattelzuges auf der Landstraße 116 aus Richtung Autobahn 46 kommend in Fahrtrichtung Rheydter Straße unterwegs. An der Kreuzung Grubenrandstraße/Gierather Weg hielt verkehrsbedingt ein Renault Laguna auf dem linken der beiden Fahrstreifen vor der "Rotlicht" zeigenden Ampel. Dahinter befand sich ein PKW Kia.

Der Fahrer des Sattelzuges bemerkte (nach eigenen Angaben) aufgrund der Sonneneinstrahlung zu spät, dass die Ampel "rot" zeigte und die Fahrzeuge vor ihm angehalten hatten. Er fuhr auf das Heck des Kia auf und schob diesen auf den davor haltenden Renault.

Die 47-jährige Fahrerin des PKW Kia, sowie der 49-jährige Fahrer des Renault, erlitten leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen transportierte die Grevenbroicherin in ein Krankenhaus, der leicht verletzte Lagunafahrer, ebenfalls aus Grevenbroich, gab an, selbständig einen Arzt aufzusuchen.

Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf über 10000 Euro. In die Unfallaufnahme wurde das zentrale Unfallaufnahmeteam der Kreispolizeibehörde Neuss eingebunden.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.