Korschenbroich: Prüfung der Standsicherheit von Grabmalen

Korschenbroich – Korschenbroicher, die in der vorletzten Aprilwoche die Friedhöfe im Stadtgebiet besuchen, könnten kurz stutzen. Denn in diesem Zeitraum kontrollieren Mitarbeiter der Stadtpflege Korschenbroich, ob die Grabsteine und Kreuze noch sicher stehen und keine Gefahr für Passanten darstellen.

Das Team arbeitet hierzu direkt auch mit Gerät an den Grabmälern. Diese Routineprüfung ist einmal im Jahr notwendig, weil Kreuze und Grabsteine der Witterung ausgesetzt sind. Nun bietet sich die Zeit nach dem Frost für den Test an. Nicht standsichere Grabmale, von denen eine Gefahr ausgeht, sichert der Prüfende durch Umlegen.

Sollten die Mitarbeiter Mängel finden, informieren sie die Bürger, die das jeweilige Grabmal pflegen, schriftlich. Zudem befestigen sie einen Klebezettel mit dem Hinweis auf die Unfallgefahr und auf die umgehend nötige Behebung durch eine zugelassene Fachfirma. Hierzu bleibt allen eine vierwöchige Frist. Anfragen beantwortet Angelika Cames unter Tel. 02161/613-148.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)