Rhein-​Kreis Neuss: Erneute Serien von PKW-​Aufbrüchen

Korschenbroich/ Kaarst/ Neuss (ots) - Die Serie der Diebstähle von Navigationsgeräten setzt sich fort. In Neuss kam es von Dienstag (26.3.) auf Mittwoch (27.3.) zu einem Autoaufbruch.Das Auto hatte der Besitzer gegen 18:00 Uhr auf der Arembergstraße abgestellt. Gegen 16:00 Uhr am Folgetag stellte er den Aufbruch fest. Unbekannte hatten kurzerhand ein Fenster des Fahrzeuges eingeschlagen und anschließend das festeingebaute Navigationsgerät aus dem Mercedes gestohlen.

In Kaarst kam es ebenfalls von Dienstag auf Mittwoch, zu mehreren Fahrzeugaufbrüchen. Hier waren drei BMW und ein Daimler Benz betroffen. Der Daimler Benz stand auf der Jahn-van-Werth-Straße in Büttgen. Zwei der BMW wurden durch die Täter auf der Dortmunder Straße, ein weiterer auf der Duisburger Straße heimgesucht. Zielrichtung der Täter waren ebenfalls die eingebauten Navigationsgeräte, außerdem wurden hier die Fahrerairbags ausgebaut. Die Tatzeit dieser Fälle kann auf 18:30 Uhr bis 08:00 Uhr eingegrenzt werden.

Ebenfalls auf Navigationsgeräte und Fahrerairbags hatten es Täter in Korschenbroich abgesehen. Ebenfalls von Dienstag auf Mittwoch, in der Zeit von 17:00 Uhr bis 14:00 Uhr, waren drei Autos der Marke BMW und eines der Marke VW angegangen worden. Bei den BMW, welche auf der Ernst-Barlach-Straße, Albrecht-Dürer-Straße und Bruchstraße standen, wurden jeweils die Navigationsgeräte, sowie die Airbags ausgebaut. Bei einem wurde sogar das ganze Lenkrad mitgenommen. Die Unbekannten beließen es bei dem VW, der auf Straße Gilleshütte stand, bei dem Festeinbau des Navigerätes.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Hinweise zu sämtlichen Taten nimmt die Polizei unter der Nummer 02131 3000 entgegen. Die Polizei rät hochwertige Fahrzeuge, wenn möglich, in der Garage zu parken. Verdächtige Feststellungen oder Geräuschen sollen umgehend der Polizei über den Notruf gemeldet werden.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)