Meerbusch: Betreuer über 18 Jahre für die Stadtranderholung gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch – Das Jugendamt sucht drin­gend noch enga­gierte, krea­tive Betreuerinnen und Betreuer für die Stadtranderholung. Gefragt sind junge Leute, die über 18 Jahre alt sind und Freude an leben­di­ger Gruppenarbeit mit Kindern haben.

Vor Beginn der belieb­ten Ferienfreizeit, die in den bei­den ers­ten Sommerferienwochen in Lank und wäh­rend der bei­den letz­ten Ferienwochen Büderich läuft, wer­den die Betreuer pra­xis­nah aus­ge­bil­det. Auch eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt.

2013-03-23_stadtrand-betreuer
In der Ausbildung erler­nen die Betreuer unter ande­rem die wich­tigs­ten Regeln und Handgriffe für die Erste Hilfe am Kind. Foto: Stadt Meerbusch

Neben der täg­li­chen Freizeitgestaltung mit den Kindern gilt ins­be­son­dere auch das gesel­lige Miteinander der Betreuer in Meerbusch als vor­bild­lich. „Die jun­gen Leute ler­nen, Verantwortung zu über­neh­men und bekom­men viele tolle Impulse im Umgang mit unse­ren Kindern”, so Organisatorin Beate Enthl vom Jugendamt. Zudem sei die Arbeit in einem jun­gen Team eine span­nende Erfahrung.

Interessenten kön­nen sich beim Jugendamt der Stadt Meerbusch (Telefon 02159 /​916–515) mel­den oder eine Mail an beate.enzel@meerbusch.de schi­cken.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)