Meerbusch: Gartenlaube abge­brannt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-Büderich (ots) - Am Samstag, gegen 18:30 Uhr, brannte in einer Kleingartenanlage am Friedhofweg in Büderich ein Gartenlaube in voller Ausdehnung.

In der Laube lagerten nur geringwertige Gegenstände, der Sachschaden ist daher eher als gering zu bezeichnen. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Neuss unter der Rufnummer 02131/3000 in Verbindung zu setzen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

Feuerwehrbericht:
Am Samstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch um 18:30 Uhr zu einer brennenden Gartenlaube in die Kleingartensiedlung nach Büderich Am Breil gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen aus der Brandstelle und Rauch wehte zum Teil in Richtung der Straßenbahnschienen.

Die Feuerwehr ging unter Atemschutz vor und setzte zwei C-Strahlrohre zur Brandbekämpfung ein. Sie konnte ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Lauben verhindern. Nach rund 50 Minuten war der Einsatz für die Löschzüge aus Büderich und Lank sowie die Drehleiterbesatzung aus Osterath beendet. 32 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz. Fotos(3): Ffw Meerbusch

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)