Kaarst: Hochhausbrand Martinusstraße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst – Gegen ca. 19:10 Uhr wurden die Kaarster Freiwillige Feuerwehr mit dem Stichwort "Hochhausbrand" alarmiert. Der Einsatzort befand sich in einem 11 stöckigen Gebäude an der Martinusstraße.

Binnen wenigen Minuten trafen die Einsatzkräfte am Objekt ein und mittels einer Drehleiter wurde der Brandherd, auf einem Balkon im 8. Stockwerk, angegangen. Glücklicherweise handelte es sich bei dem Feuer nur um auf dem Balkon abgestelle, brennbaren Materialien. Diese konnten schnell abgelöscht werden. Ein größerer Sachschaden entstand nach ersten Erkenntnissen nicht. Die Brandursache wird noch ermittelt.

Es kam zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich. Ebenfalls Vorort waren zwei Rettungswagen und die Polizei.

Einsatzbericht Feuerwehr:
Die Feuerwehr wählte zwei Wege (Treppenhaus und Drehleiter) zum Brandherd. Während über die Drehleiter der erste Löschangriff vorbereitet wurde, machte sich eine Löschstaffel über das Treppenhaus ins 8.OG. Die Wohnungstüre wurde gewaltsam geöffnet und erkundet. Glücklicherweise war die Wohnung leer stehend und im Renovierungszustand. Der Kleinbrand auf dem Balkon wurde abgelöscht und die Einsatzstelle wurde an die anwesende Polizei übergeben. Verletzte waren nicht zu beklagen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.