Meerbusch: Automarder hat­ten eine Vorliebe für Mercedes – Navis und Airbags aus­ge­baut

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-​Büderich (ots) – In Büderich waren in der Nacht von Donnerstag (14.03.) auf Freitag (15.03.) unbe­kannte Automarder unter­wegs. Die Täter hat­ten sich zu die­sem Zweck sechs Fahrzeuge, aus­schließ­lich des Herstellers Mercedes, aus­ge­sucht.

Um an ihre Beute zu kom­men, schlu­gen sie ent­we­der die Seitenscheiben der Autos ein oder sie bra­chen deren Türschlösser auf. Im Anschluss bau­ten sie die Navisysteme und auch die Fahrerairbags aus; der Schaden beläuft sich auf meh­rere tau­send Euro.

Betroffen waren Modelle der E- und C‑Klasse, die auf fol­gen­den Straßen abge­stellt waren: Pfälzer Straße, Am Meerkamp, Anton-​Holtz-​Straße, Niederdonker Weg, Lerchenweg, In der Meer.

Sachdienliche Hinweise zu ver­däch­ti­gen Personen, Fahrzeugen oder sons­ti­gen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang ste­hen könn­ten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 ent­ge­gen.

Mehr auf unse­rer Übersichtskarte „Tatort-​lokal”.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)