Neuss: 19-​jähriger wurde Opfer eines Raubüberfalls

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) - Am frühen Samstagmorgen (23.02.) kam es in der S-Bahn von Düsseldorf nach Neuss zu einem versuchten Raubüberfall.

S8Der Geschädigte, ein 19-jähriger Aachener, bestieg gegen 04:45 Uhr am Düsseldorfer Hauptbahnhof die Linie 8 der S-Bahn in Richtung Neuss. Im Zugabteil wurde das Opfer vom Täter angesprochen und aufgefordert, sein Geld herauszugeben. Die Forderung wurde durch mehrere Schläge ins Gesicht untermauert. Zudem versuchte der Täter, dem jungen Mann ein goldenes Armband zu entreißen.

An der Haltestelle "Neuss Am Kaiser" flüchtete der Aachener aus der S-Bahn und informierte wenig später die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen nach dem Täter fahndete. Dieser konnte wie folgt beschrieben werden:

  • etwa 25 Jahre alt, 180-185 cm groß und kräftig,
  • südländische Erscheinung, erkennbare Akne im Gesicht,
  • kurze dunkle Haare, wobei die Seiten rasiert waren, Dreitagebart.

Hinweise nimmt die Polizei Neuss unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.