Meerbusch: Navidiebe unter­wegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-Büderich (ots) - In der Nacht zum Montag (18.02.) waren noch unbekannte Navidiebe in Meerbusch unterwegs. Nach bisherigem Kenntnisstand wurden an vier geparkten Autos die Seitenscheiben eingeschlagen.

Danach bauten die Täter die fest eingebauten Navigationssysteme aus. Bei den betroffenen Fahrzeugen handelt es sich um zwei Volkswagen, einen Audi und einen Seat. Die Tatorte lagen zwei Mal an der Mozartstraße, am Alten Kirchweg und an der Hoxdelle.

Wer Hinweise zu diesen Taten geben kann, wird um einen Anruf bei der Kriminalpolizei, Telefon 02131/3000, gebeten.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)