Grevenbroich: Polizei warnt wie­der­holt vor fal­schen Wasserwerker

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich-Neurath (ots) - Zum wiederholten Mal warnt die Polizei im Rhein-Kreis Neuss vor einem unbekannten Trickdieb, der sich als Wasserwerker ausgibt.

Der unbekannte Täter war am Samstag (16.02..), gegen 12:00 Uhr, in Grevenbroich-Neurath, aktiv. Auf der Straße "Am Dornbusch" klingelte er bei einer Seniorin und stellte sich als Mitarbeiter eines Energieversorgers vor. Um Gehwegarbeiten vor dem Haus zu beenden, müssen Leitungen in der Wohnung überprüft und deren Wasserzufuhr vorübergehend abgesperrt werden.

So erlangte der Unbekannte das Vertrauen und somit Zugang zur Wohnung seines späteren Opfers. Die fälligen "Kosten" in Höhe von 300 Euro beglich die ältere Dame noch vor Ort. Nachdem der Täter seine "Arbeiten" erledigt hatte, verließ er die Wohnung der Seniorin. Kurz darauf stellte diese fest, dass neben einer EC-Karte, noch über 500 Euro Bargeld fehlten.

Der Trickdieb konnte folgendermaßen beschrieben werden:

  • Zirka 50 Jahre alt, etwa 160 Zentimeter groß,
  • kurze blonde Haare, blasse Haut,
  • trug einen blauen Anorak, eine blaue Hose
  • sprach akzentfrei deutsch.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben, oder Hinweise auf die Identität des Trickdiebes geben können, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu informieren.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.