Grevenbroich: PKW geriet gegen par­kende Fahrzeuge – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Grevenbroich-Allrath (ots) - Am Dienstag (12.02.) ereignete sich auf der Theodor-Körner-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 28-jähriger Bedburger leicht verletzt wurde.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der 28 Jährige gegen 12:50 Uhr mit seinem PKW Mercedes auf der Theodor-Körner-Straße, aus Richtung Bundesstraße 59 kommend, in Richtung Neurather Straße unterwegs. In Höhe Theodor-Körner-Straße Hausnummer 14 kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte er mit einem geparkten VW Touran, sowie der dortigen Hauswand.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der VW in einen geparkten Opel Astra geschoben. Leicht verletzt transportierte ein Rettungswagen den 28-jährigen Fahrer in ein Krankenhaus, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Die Höhe des Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Aufgrund des unklaren Unfallhergangs wurde das Zentrale Unfallaufnahmeteam der Polizei mit einbezogen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Grevenbroich unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)