Grevenbroich: Nach Wohnungsbrand fin­det die Feuerwehr einen Toten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich-Elsen (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach und der Kreispolizeibehörde Neuss.

Eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes wollte am Montag (11.02.), gegen 06.00 Uhr, die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an Uhlandstraße der  betreten. Beim Öffnen der Tür bemerkte sie starke Rauchentwicklung in den Räumen, zog die Tür wieder zu und verständigte die Feuerwehr. Bei den Löscharbeiten fanden die Wehrleute einen Toten.

Bei dem Mann handelt es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um den dort alleine wohnenden 80-Jährigen Mieter. Der Leichnam befindet sich in der Rechtsmedizin und wird dort obduziert. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen bislang nicht vor.

Zwei Hausmitbewohner, ein 81 und 77 Jahre altes Ehepaar, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.