Rhein-​Kreis Neuss: Einbrüche beschäf­ti­gen die Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen/ Grevenbroich/ Korschenbroich/ Neuss (ots) - Am Donnerstag (7.2.) machten sich Unbekannte an mehreren Einfamilienhäusern zu schaffen. Sie hebelten Fenster oder Türen auf und verschafften sich so Zugang zu den Wohnungen.

In Dormagen-Rheinfeld schlugen sie zwei Mal zu. Im Merheimer Lehm ließen die Unbekannten zwischen 11 und 20:45 Uhr Schmuck und Bargeld aus einem Einfamilienhaus mitgehen. Am Fingerhutweg reichte den Einbrechern eine 90-minütige Abwesenheit der Bewohner (zwischen 20 und 21:30 Uhr), um einzusteigen. Ob sie hier Beute machten, steht noch nicht fest. In beiden Fällen hebelten die Täter die Terrassentür der Einfamilienhäuser auf.

In Dormagen-Zons suchten sie sich zwischen 14:15 und 23:15 Uhr ein Einfamilienhaus der Aldenhovenstraße für ihre Zwecke aus. Auch hier hebelten sie die Terrassentür auf und durchsuchten alle Räumlichkeiten. Zum Diebesgut können noch keine Angaben gemacht werden.

In Grevenbroich-Hemmerden waren sie zwischen 9:45 und 11:45 Uhr am Schnitzlerplatz aktiv. Sie kamen durch die Hintertür und durchsuchten die Räume. Zur Beute gehört Schmuck.

Auch in Neuss waren Einbrecher unterwegs. Auf der Daimlerstraße kletterten sie in der Zeit von 12 bis 23 Uhr über den Balkon einer Hochparterrewohnung. Die Täter hebelten die Balkontür auf und durchsuchten die Wohnung des Mehrfamilienhauses, wobei ihnen Schmuck in die Hände fiel.

In Korschenbroich-Pesch hebelten die Unbekannten ein Kellerfenster an der Donatusstraße auf. Sie verschafften sich so Zugang zu dem Einfamilienhaus und entwendeten Schmuck und eine Notebookmouse. Die Tatzeit liegt zwischen 8 und 20 Uhr.

Hinweisgeber, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit den Einbrüchen in einem Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 an die Polizei zu wenden.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.