Neuss: Raub nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss-Grefrath (ots) - Am Donnerstag Abend (7.2.) ereignete sich an der Skihalle Neuss ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines Wagens griff nach dem Zusammenstoß den anderen Unfallbeteiligten an und flüchtete unerkannt.

Gegen 20:45 Uhr kam es auf dem Parkplatz der Skihalle beim Rangieren zu einer Kollision zwischen einem Kia Rio und einem Nissan Murano. Unmittelbar im Anschluss stieg der Fahrer des Kleinwagens Kia aus und schlug dem 48-jährigen Unfallbeteiligten ins Gesicht. Dieser hatte versucht, mit seinem Handy Fotos des Unfalls und der Autos zu machen.

Der Fahrer des Kias entriss dem Nissan-Fahrer ein Mobiltelefon der Marke Samsung, setzte sich wieder in sein Auto und entfernte sich unerkannt. Bei dem flüchtenden Fahrzeug handelt es sich um einen Kia Rio mit niederländischem Kennzeichen.

Insgesamt befanden sich vier Personen in dem Auto. Der Fahrer wird wie folgt beschrieben:

  • Circa 20 bis 35 Jahre alt, circa 190 Zentimeter groß,
  • kräftige Statur, dunkle mittellange Haare, trug dunkle Kleidung.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Raubdeliktes und Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Das Opfer erlitt durch den Angriff leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt wurden. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 02131 3000 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.