Dormagen: Kontaktstelle bie­tet Hausbesuche für alle Menschen ab 80 an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-Horrem – Mit seiner Kontaktstelle „Wir für Horrem“ will das gemeinnützige Gesundheitsforum Dormagen Senioren dabei unterstützen, solange wie möglich ihre Selbstständigkeit zu erhalten und weiter in ihrer eigenen Wohnung leben zu können.

In Zusammenarbeit mit der städtischen Seniorenbeauftragten Bärbel Breuer bietet das Gesundheitsforum dazu jetzt Hausbesuche an. Nach den Karnevalstagen werden alle Menschen in Horrem, die 80 Jahre oder älter, ein Anschreiben der Seniorenbeauftragten erhalten. „Bei den Hausbesuchen will das Gesundheitsforum über vorhandene Hilfen informieren und den individuellen Bedarf abfragen. Alle Gesprächsinhalte sind selbstverständlich vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht“, informiert Breuer.

Die Hausbesuche werden von der gelernten Krankenschwester Ariane Gagstatter vorgenommen, die in der Kontaktstelle „Wir für Horrem“ arbeitet. „Niemand ist dazu verpflichtet, dieses Angebot anzunehmen. Es kann aber für die Besuchten sehr nützlich sein und hilft uns zugleich dabei, seniorengerechte Unterstützungsangebote in Horrem weiter zu entwickeln“, so Breuer. Die Beratungen sind kostenlos und können per Antwortkarte an die Seniorenbeauftragte angefordert werden.

Nähere Info telefonisch unter 02133/257-255.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.