Neuss: Kreisschulmeisterschaften waren ein gro­ßer Erfolg

Rhein-​Kreis Neuss – Jede Menge Konzentration, viel Freude am Spiel und beein­dru­ckende Erfolge haben die Kreisschulmeisterschaften im Schach geprägt, die in der Aula der Janusz-​Korczak-​Gesamtschule in Neuss statt­ge­fun­den haben.

Dort erleb­ten an zwei Tagen jeweils 150 Kinder und Jugendliche ein tol­les Turnier. Für die nächste Runde auf Regierungsbezirksebene, die am 4. Februar in Solingen statt­fin­det, haben sich in den Wertungsklassen II und III das Quirinus-​Gymnasium in Neuss und das Albert-​Einstein-​Gymnasium in Kaarst qua­li­fi­ziert.

In der Mannschaftswertung der Grundschulen gewann die Matthias-​Claudius-​Schule in Kaarst den Pokal zum drit­ten Mal hin­ter­ein­an­der, so dass er in ihren Besitz über­ging. Der jüngste Spieler war Florian Kmgerske (sechs Jahre) von der Katholischen Grundschule Grevenbroich, die jüngste Spielerin Chantal Weitz (sie­ben Jahre) von der Gemeinschaftsgrundschule Frixheim. Für beide stif­tete Herbert E. Müller, der die Kreisschulmeisterschaften vor zehn Jahren mit Schiedsrichter Michael Kemper ins Leben geru­fen hatte, einen Pokal.

In der Grundschul-​Mannschaftswertung gewann die Matthias-​Claudius-​Schule vor der St.-Stephanus-Schule in Grefrath und der Kaarster Gemeinschaftsgrundschule Stakerseite. In der Einzelwertung setzte sich Benedikt Looschelders vor Rafael Dann und Linus Künhold durch. In der Wertungsklasse IV (Jahrgänge 2000 bis 2003) belegte das Albert-​Einstein-​Gymnasium Platz eins vor dem Norbert-​Gymnasium in Knechtsteden und dem Quirinus-​Gymansium. Karl-​Felix Rath siegte in der Einzelwertung vor Simon Rohaus und Justin Wilde.

Die Wertungsklasse III (Jahrgänge 1998 bis 2002) auf einen Blick – Mannschaftswertung 1. Albert-​Einstein-​Gymnasium, 2. Quirinus-​Gymnasium, 3. Bertha-​von-​Suttner-​Gesamtschule Dormagen; Einzelwertung 1. Thomas Looschelders, 2. Jeffry Hong, 3. Raul Garcia. In der Wertungsklasse II (Jahrgänge 1996 bis 2002) siegte das Quirinus-​Gymnasium vor dem Norbert-​Gymnasium und der Internationalen Schule am Rhein in Neuss. Einzelgewinner wurde Marvin Witte vor Heinz-​Georg Rath und Damian Kaluza. Das Leibniz-​Gymnasium in Dormagen siegte in der Wertungsklasse I (Jahrgänge 1993 bis 2002) vor dem Norbert-​Gymnasium. Im Einzel setz­ten sich Martin Blankenheim, Jens Breuer und Thomas Blankenheim an die Spitze.

Gisela Hug vom Sportamt des Rhein-​Kreises Neuss dankte in ers­ter Linie den dis­zi­pli­nier­ten Schülerinnen und Schülern, den auf­ge­schlos­se­nen Schulleitern, die ihre Mannschaften teil­neh­men lie­ßen, und den enga­gier­ten Leitern der Arbeitsgemeinschaften, die den Kindern und Jugendlichen viel bei­gebracht haben. Ein beson­de­rer Dank galt der Janusz-​Korczak-​Gesamtschule um Schulleiter Achim Fischer, Koordinatorin Karin Willms und ihrem Team für die Bereitstellung der Räume. „Die AGs, die in die­sem Jahr nicht teil­ge­nom­men haben, kann ich nur ermu­ti­gen, sich im kom­men­den Jahr zu trauen. Es hat viel Spaß gemacht”, so Hug.

Quelle: Rhein-​Kreis Neuss

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)