Meerbusch: Einbrecherduo vor­läu­fig fest­ge­nom­men – Haftrichter schickte beide in U‑Haft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-​Osterath (ots) – Anwohner bemerk­ten am Freitag Abend (23.11.), gegen 18:00 Uhr, zwei ver­däch­tige männ­li­che Personen im Wohnviertel „Neuer Weg”. Ein Polizeibeamter in sei­ner Freizeit, durch die auf­merk­sa­men Zeugen auf die Angelegenheit auf­merk­sam gemacht, beob­ach­tete das Duo, als es sich gerade auf das Grundstück eines Einfamilienhauses begab.

Kurz dar­auf konnte er den Schein von Taschenlampen im Haus ent­de­cken und infor­mierte seine Kollegen. Als die bei­den Männer durch den Wintergarten das Haus ver­lie­ßen, machte der Ordnungshüter auf sich auf­merk­sam und gab sich als Polizeibeamter zu erken­nen. Das Duo gab dar­auf­hin Fersengeld, lief dabei aber auf direk­ten Weg Polizisten in die Arme, die sich mitt­ler­weile um das Grundstück herum pos­tiert hat­ten.

Die bei­den Tatverdächtigen (50 und 52 Jahre alt), ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men; Diebesgut und Einbruchwerkzeug sicher­ge­stellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wur­den die bei­den Tatverdächtigen am Samstag (24.11.) einem Haftrichter vor­ge­führt, der sie auch unver­züg­lich in Untersuchungshaft schickte. Es wird geprüft, ob sie noch für wei­tere Straftaten in Betracht kom­men.

Mehr auf unse­rer Übersichtskarte „Tatort-​lokal”.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)