Neuss: Automarder gelang die Flucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss-Dreikönigenviertel (ots) - Auf bislang noch ungeklärte Art gelang es einem unbekannten Täter am Montag Nachmittag (19.11.), gegen 15:35 Uhr, auf der Ridderstraße einen VW Transporter zu öffnen. Als er dabei war, sich in den Innenraum des Fahrzeugs zu beugen, wurde er von einem Zeugen erwischt.

Sofort gab der Täter Fersengeld und flüchtete auf einem Fahrrad über die Ridderstraße in Richtung Langenbachstraße. Die Zeugin informierte unverzüglich die Polizei, eine Fahndung nach dem Täter verlief ohne Erfolg. Dieser konnte folgendermaßen beschrieben werden:

  • Etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 180 Zentimter groß,
  • schlanke normale Statur, bekleidet mit einem blauen Kapuzenpulli mit roter Aufschrift auf dem Rücken,
  • einer grauen Jogginghose und Sportschuhen.
  • Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein Trekkingfahrrad in blau/weiß/roter Farbe.

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls oder Hinweisgeber, die sachdienliche Angaben zu der flüchtigen Person machen können, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)