Meerbusch: Mehr Sicherheit: Bürgersteig In der Loh wird ver­brei­tert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch – In dieser Woche wird ein von der Stadt beauftragtes Tiefbauunternehmen mit den Arbeiten zur Verbreiterung des südlichen Gehweges In der Loh in Lank beginnen. Damit kommt die Stadtverwaltung einem Wunsch von Anwohnern nach, die den Bürgersteig insbesondere für Mütter mit Kinderwagen als zu schmal und damit nicht sicher genug kritisiert hatten.

Der angrenzende Zaun und die zur Fußgängersicherung aufgebrachten "Bischofsmützen" wurden bereits entfernt. Während der Bauarbeiten wird die Loh von der Einmündung Mühlenstraße bis zur Hausnummer 11 als Einbahnstraße beschildert.

Fußgänger müssen den gegenüber liegenden Gehweg nutzen. Der Autoverkehr kann weiterhin von Uerdinger - und Mühlenstraße ins Gewerbegebiet rollen. Fahrzeuge, die das Gewerbegebiet verlassen, werden umgeleitet. Sofern die Witterung ein zügiges Bauen zulässt, soll der verbreiterte Gehweg bis Ende September fertig sein.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)