Hammer Brücke – Schienenverkehr durch Frau auf Eisenbahnbrücke beein­träch­tigt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Düsseldorf/ Neuss - Eine Frau auf der Hammer Eisenbahnbrücke verursachte am Samstag, den 18.08.2012, einen größeren Einsatz für Polizei und Feuerwehr. Durch die dadurch bedingte Einstellung des Zugverkehrs kam es zu erheblichen Behinderungen des Schienenverkehrs. Nach einem Hinweis über den Notruf der Polizei entdeckten Polizeibeamte gegen 14.30 Uhr eine Frau an der Außenseite des Geländers der Hammer Eisenbahnbrücke.

Über die Einsatzleitstelle wurde eine umgehende Einstellung des Zugverkehrs veranlasst. Gleichzeitig wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert. Die körperlich geschwächte Frau konnte gegen 16 Uhr durch Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst in Sicherheit gebracht und in eine Klinik eingeliefert werden. Durch die Einstellung des Zugverkehrs kam es zu erheblichen Behinderungen des Schienenverkehrs. Zahlreiche Fahrgäste mussten bei den hohen Temperaturen in den Zügen warten.

mehr Bilder hier

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.