Schwerer Verkehrsunfall mit einem getö­te­ten Motorradfahrer auf der A 46 in Richtung Düsseldorf – Rettungshubschrauber im Einsatz

Wuppertal/ Neuss - Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Motorrad gestern Nachmittag im Sonnborner Kreuz erlitt ein 21-jähriger Mann aus dem Kreis Mettmann so schwere Verletzungen, dass er kurz darauf in einer Klinik verstarb.
Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei beabsichtigte der junge Mann gegen 17 Uhr vom Sonnborner Ufer kommend, auf die A 46 in Richtung Düsseldorf aufzufahren.

Aus bislang unklaren Gründen geriet er am Anfang der Beschleunigungsspur auf den rechten Fahrstreifen. Hier kollidierte er seitlich mit dem Lkw-Gespann eines 42-jährigen Kraftfahrers aus Neuss, der in Richtung Düsseldorf unterwegs war.

Bei dem Unfall erlitt der 21-Jährige so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Wuppertaler Klinik geflogen werden musste. Kurz darauf verstarb der junge Mann. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und konnte seine Fahrt nicht mehr fortsetzen.

Während der Unfallaufnahme blieb die Autobahn in Richtung Düsseldorf für die Dauer einer Stunde gesperrt. Die Beamten leiteten den Verkehr im Autobahnkreuz Sonnborn ab. Das größte Stauausmaß betrug 4.000 Meter.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)