Grevenbroich: Spielmobil ist wie­der unter­wegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich – Freundlich begrüßt wurde Bürgermeisterin Ursula Kwasny bei ihrem Besuch auf dem Spielplatz an der Welchenbergerstraße. „Dies sei eine schöne Ergänzung des Spielplatzangebotes”, waren sich die anwe­sen­den Eltern und ihre Kinder einig.

Wolfgang Hufendiek erläu­terte, dass das Spielmobil nun seit rund drei­ßig Jahren im Einsatz sei, inzwi­schen mit dem 3. Fahrzeug, das vor ca. 5 Jahren von Sponsoren bzw. deren Auszubildenden kom­plett über­holt wor­den sei. Aus finan­zi­el­len und auch aus per­so­nel­len Gründen habe es einen Einsatz des Spielmobils nur noch auf Anfrage an Wochenenden gege­ben.

Mit Hilfe des Vereins b!fair und den dort ver­füg­ba­ren Studentinnen und Studenten könne man nun das Angebot wie­der auf­le­ben las­sen. Zunächst in zwei Stadtteilen: Gustorf und Neurath, in den Ferien in 4 Stadtteilen: Gustorf, Neurath, Orken, Grönland. In den Ferien an drei Tagen: montags-​mittwochs, nach den Ferien geht”s wei­ter an 2 Wochentagen in Gustorf und Neurath.

Mit dem Einsatz des Spielmobils wird die Absicht ver­folgt, Spiel, Gespräche , Kontakte in den Stadtteilen für Kinder und Eltern anzu­bie­ten, wo an Spielplätzen und jugend­ar­bei­te­ri­schen Einrichtungen und Angeboten eine grö­ßere Nachfrage besteht.

v.r.n.links: Michael Karrenberg, Vorsitzender des Vereins b!fair, Wolfgang Hufendiek, stellv. Jugendamtsleiter, Ursula Kwasny, sowie die Eltern und deren Kinder, die heute das Angebot des Spielmobil nutz­ten.
(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)