Neuss: Kirmes – Polizei und Stadt gemein­sam für den Jugendschutz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss – Bereits im vergangenen Jahr haben Polizei, Streetworker und Mitarbeiter des Kommunalen Servicedienstes während der Neusser Kirmes Jugendschutzkontrollen durchgeführt. Die Zusammenarbeit hat bestens funktioniert und soll auch in diesem Jahr fortgeführt werden. Vom frühen Abend an bis in die späten Nachtstunden werden gemischte Streifen auf Jugendliche zugehen und auf die Gefahren des Alkohols hinweisen.

Sollten Jugendliche angetroffen werden, die alkoholbedingt der Hilfe bedürfen, werden sie bis zum Eintreffen der Eltern betreut. Hierzu haben auch die Rettungsdienste bereits ihre Unterstützung zugesagt. Um die Aktion Jugendschutz abzurunden, erhalten zudem alle Gastwirte und Kiosk-Betreiber in der Innenstadt nochmals Hinweise auf die Jugendschutzbestimmungen und werden um aktive Unterstützung gebeten.

Außerdem soll im Bereich des Greyhounds an der Batteriestraße erstmalig das PrEventmobil der Caritas stehen, deren Mitarbeiter mit alkoholfreien Cocktails und Informationen Alternativen zum Alkohol aufzeigen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)