Neuss: Tatverdächtiger Rollerdieb stand unter Drogeneinfluss

Neuss-Norf - Am frühen Dienstag Morgen (10.07.), gegen 03.40 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einer verdächtigen männlichen Person. Diese machte sich in Höhe eines Discounters auf der Ruhrstraße an einem VW Sharan zu schaffen.

Die Polizeibeamten trafen auf einen 20-jährigen Neusser, der an einem Motorroller herum bastelte. Das Zweirad war vor der geöffneten Heckklappe des Autos abgelegt. Über die Herkunft des schon zum Teil ausgeschlachteten Krades schwieg sich der Neusser aus. Eine Überprüfung des Rollers ergab, dass er im April 2011 in der Neusser Nordstadt gestohlen worden war.

Dem 22-jährigen, der den Van nach eigenen Angaben selber gefahren hatte, obwohl er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Es besteht außerdem der Verdacht, dass er zur Tatzeit unter dem Einfluss von Drogen stand. Im Innenraum des Autos stellten die Beamten zudem ein Tütchen mit Rauschgift sicher.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gefahren. Dort übernahmen Beamte des Fachkommissariats die andauernden Ermittlungen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE