Kaarst: Kind ange­fah­ren und geflüch­tet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Kaarst-Mitte - Am Montag (09.07.), um 16.30 Uhr, ereignete sich am Kreisverkehr an der Maubisstraße/ Alte Heerstraße ein Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht. Ein 12-Jähriges Mädchen wollte mit seinem Fahrrad den Fußgängerüberweg überqueren.

Als sich das Kind auf dem "Zebrastreifen" befand, wurde es von einem grünen Kleintransporter (mit weißer Aufschrift) angefahren. Die junge Kaarsterin kam daraufhin zu Fall und verletzte sich leicht. Nach dem Zusammenstoß sprach der Fahrer des LKW noch kurz mit dem Mädchen, setzte seine Fahrt aber schließlich fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Das Verkehrskommissariat in Kaarst bittet nun Zeugen, die Angaben zum Verkehrsunfall machen können, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)