Korschenbroich: Bilanz einer Geschwindigkeitskontrolle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Korschenbroich - Beamte des Verkehrsdienstes der Polizei im Rhein-Kreis Neuss führten in Korschenbroich auf der Mühlenstraße eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Radar durch. In der Zeit von Mittwoch Abend (04.07.), 21.30 Uhr, bis Donnerstag Nacht (05.07.), 01.15 Uhr, wurden insgesamt neun Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen.

Zwei waren so schnell, dass sie ein Bußgeldverfahren erwartet. Einer von ihnen muss zusätzlich mit einem Fahrverbot rechnen. Dabei wurde der unrühmliche "Tagessieger" mit 92 km/h, anstelle der erlaubten 50 km/h, außerhalb der geschlossenen Ortschaft gemessen. Diesen Fahrzeugführer erwarten jetzt zwei Monate Fahrverbot, vier Punkte in Flensburg sowie eine Geldbuße von 200 Euro.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)