Korschenbroich: Bilanz einer Geschwindigkeitskontrolle

Korschenbroich - Beamte des Verkehrsdienstes der Polizei im Rhein-Kreis Neuss führten in Korschenbroich auf der Mühlenstraße eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Radar durch. In der Zeit von Mittwoch Abend (04.07.), 21.30 Uhr, bis Donnerstag Nacht (05.07.), 01.15 Uhr, wurden insgesamt neun Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen.

Zwei waren so schnell, dass sie ein Bußgeldverfahren erwartet. Einer von ihnen muss zusätzlich mit einem Fahrverbot rechnen. Dabei wurde der unrühmliche "Tagessieger" mit 92 km/h, anstelle der erlaubten 50 km/h, außerhalb der geschlossenen Ortschaft gemessen. Diesen Fahrzeugführer erwarten jetzt zwei Monate Fahrverbot, vier Punkte in Flensburg sowie eine Geldbuße von 200 Euro.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)