Dormagen: Gutachterin bestä­tigt Darstellung der Verwaltung

Dormagen – Entgegen der Behauptungen des BfD-Frak­tionsvorsitzenden Dr. Dietrich Krueger bestätigt die Gutachterin Angelina Sobotta vom Fachbüro Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen, dass es in dem „Gutachten zur Vorbereitung und Beschlussfassung für ein Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Dormagen“ Ergänzungen und Berichtigungen seitens der Stadtverwaltung gegeben habe.

„Diese Änderungswünsche der Verwaltung betrafen nicht die Kernaussagen und fachlichen Inhalte des Gutachtens, sondern redaktionelle Anpassungen im Hinblick auf Namens- und Gebietsbezeichnungen“, so Angelina Sobotta. Die Verwaltung hatte eine Akteneinsicht in das Gutachten erst nach dem Vorliegen der Endfassungen mit den erforderlichen Änderungen gewährt.

Dr. Krueger mutmaßte nun, eine der beiden Seiten habe hier die Unwahrheit gesagt. „Herr Dr. Krueger sollte diese haltlose Unterstellung zurückzunehmen, nachdem die Gutachterin die Angelegenheit eindeutig aufgeklärt hat“, so Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann.

Bereits in der Planungsausschusssitzung am 28. Juni hatte der zuständige Fachbereichsleiter Gregor Nachtwey den Sachverhalt dargestellt. „Es ist normal, dass die Ortskenntnis bei der Verwaltung vor Ort liegt und Fehler in Bezeichnungen hier viel schneller ins Auge fallen. Die fachlich-inhaltliche Ausgestaltung obliegt jedoch gänzlich dem beauftragten Gutachterbüro.“ so Nachtwey.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)