Grevenbroich: Schulfest in der Grundschule Kapellen

Grevenbroich – „Dass der Garten so schön geworden ist, habe ich mir nicht vorstellen können“ - So oder so ähnlich klangen am vergangenen Samstag viele Stimmen rund um die Kapellener Grundschule. Dort wurde mit dem diesjährigen Schulfest der neu angelegte Schulgarten seiner Bestimmung übergeben.

Was in den Wochen zuvor in zahlreichen Unterrichtsprojekten mit Hilfe aller Lehrer und Kinder, aber auch Eltern, Großeltern und Unternehmen der Region vorbereitet und geschaffen wurde, zeigte sich nun in seiner harmonischen Gesamtheit. Bevor es aber in den Garten gehen konnte, wurden um Punkt 12.00 Uhr alle anwesenden Gäste von der Schulleiterin, Frau Steup, begrüßt und mit einem bunten Rahmenprogramm auf den Tag eingestimmt. Neben Sanges- und Tanzdarbietungen wurden auch die Gewinner des Malwettbewerbes gekürt, der schon vor Wochen zum Malen eines schönen Gartenbildes aufgerufen hatte.

Bei bestem Wetter konnten anschließend die kindlichen „Gartenprodukte“ ausgiebig bewundert und bestaunt werden. Auch Bürgermeistern Ursula Kwasny konnte nicht nur Bauwerke wie eine Kräuterspirale, den Barfußpfad, eine Mauer, Insektenhotels oder Nistkästen besichtigen, auch Künstlerisches wie Holzvögel, bunte Zaunlatten, eine Steinschildkröte oder Insekten, die aus verschiedenen Materialien gebastelt waren, wurden ausgestellt.

Dass ein Garten vor allem ein Raum für Lebendiges ist, veranschaulichten das Regenwurmprojekt, aber auch die vielen Pflanzaktionen wie ein Weidentipi, die Nutzpflanzen, die Wiesenblumenwiese oder das Schmetterlingsprojekt.

Neben den vielen gärtnerischen Elementen wurde das Schulfest aber auch durch zahlreiche künstlerische Einlagen bereichert. Die Theater-AG der Schule führte das Stück „Piraten lesen nicht“ auf, während auf dem Nebenschulhof die Band „Wesentlich“ für gute Laune sorgte.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)