Neuss: Exhibitionist zeigt sich zwei Mal

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss - Am Montag (11.6.) meldeten sich zwei Frauen unabhängig voneinander bei der Polizei und berichteten von einem Mann, der sich ihnen in Scham verletzender Weise gezeigt hatte.

Gegen 13:15 Uhr war der Unbekannte im Bereich der Straße "Am Strauchbusch" gesehen worden. Eine 65-jährige Fußgängerin bemerkte plötzlich einen jungen Mann hinter sich. Als sie sich umdrehte, zeigte die Person sich in Scham verletzender Weise. Eine Zeugin kam hinzu und der Täter entfernte sich zu Fuß in Richtung Gladbacher Straße.

Gegen 13:50 Uhr war ein Mann mit einer identischen Personenbeschreibung in der Schrebergartenanlage "Grenzland" aufgefallen. Eine 64-jährige hielt sich am dortigen Weiher, nahe der Bataverstraße, auf. Als sich dem Fußweg zuwandte, stand dort ein circa 25 Jahre alter Mann und zeigte sich der Frau in Scham verletzender Weise. Die Geschädigte schrie den Täter und rief um Hilfe. Daraufhin lief der junge Mann zum Ausgang der Gärten.

Eine sofort eingeleitete Fahndung führte bislang nicht zum Erfolg.

Der Sittentäter wird wie folgt beschrieben:

  • Circa 25 Jahre alt,
  • rotbraun gelockte schulterlange Haare, Mittelscheitel,
  • bekleidet mit einem "Blaumann" (Latzhose).

Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können oder die Taten beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 02131 3000 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.