Kaarst: Wahlhelfer für die Landtagswahl NRW gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst – In der Stadt Kaarst werden für Landtagswahl am 13.05.2012 für die Besetzung der insgesamt 30 Wahllokale 210 Wahlhelfer/innen benötigt. Eine Demokratie lebt von der aktiven Teilnahme ihrer Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen.

Wahlen sind die Grundlage einer Demokratie. Nutzen Sie die Möglichkeit als Wahlhelfer/in am Wahltag einmal hinter die Kulissen des Wahlgeschehens zu blicken und unterstützen Sie uns durch Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit als Wahlhelfer/in in einem Wahlvorstand.

Grundsätzlich kann jede/r Wahlberechtigte als Wahlhelfer/in tätig sein. Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag 1. Deutscher ist, 2. das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat und 3. mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen seine Wohnung hat.

Die Abwicklung einer Wahl ist nur mit einer Vielzahl ehrenamtlicher Kräfte durchzuführen. Die Stadt Kaarst ist in 22 Wahlbezirke (23 Stimmbezirke) und in sieben Briefwahlbezirke eingeteilt. Für jeden dieser Bezirke wird jeweils ein Wahlvorstand gebildet, der in Kaarst aus sieben u. U. auch aus acht Personen besteht. Die Wahlhelfer/innen im Wahlvorstand sorgen in unterschiedlichen Funktionen am Wahlsonntag für den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlhandlung, indem sie die Stimmzettel ausgeben, anschließend auszählen und das Wahlergebnis ermitteln.

Der Wahlvorstand trifft sich am Wahlsonntag um 7.30 Uhr in den Wahllokalen, damit vor Beginn der Wahlhandlung (8.00 Uhr) noch vorzubereitende Aufgaben erledigt werden können. Die Wahlhandlung endet um 18.00 Uhr.

Anschließend erfolgt die Auszählung der Stimmen mit der Ermittlung des Wahlergebnisses im jeweiligen Wahlbezirk. Dies dauert etwa eine Stunde. Die Mitglieder des Briefwahlvorstands treffen sich am Wahlsonntag um 15.30 Uhr im jeweiligen Briefwahllokal.

Alle Wahlhelfer erhalten ein sogenanntes Erfrischungsgeld in Höhe von 25 €.

Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich im Bereich Ordnungsangelegenheiten/Bürgerbüro, bei Frau Mohr, Telefon: 02131/987-234 oder per E-Mail: Marion.Mohr@kaarst.de.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.