Grevenbroich: Bürgerinitiative pro O jetzt auch im Internet

Grevenbroich – Kapellen - Die Bürgerinitiative pro Ortsumfahrung Kapellen-Wevelinghoven e. V. (pro O) ist jetzt auch im Internet erreichbar. Unter der Adresse www.pro-ortsumfahrung.de stellt der gemeinnützige Verein ab sofort interessante Fakten und Hintergründe über sein Ziel bereit, die Ortsumfahrung von Kapellen und Wevelinghoven zu realisieren.

Für den Vorsitzenden Hans Strunk ist das Onlineangebot ein weiterer Pfeiler der Informationskampagne des Vereins: „Die Anwohner der Durchfahrtsstraßen in den betroffenen Ortschaften können sich selbst davon überzeugen, dass es zurzeit keine Alternative zum Lückenschluss der L361n gibt. Jede(r) Interessierte kann sich ab sofort über die Ziele und Aktivitäten auf der Vereins-Website informieren.“

Auf den Internetseiten zeigt pro O auch den tatsächlich geplanten Verlauf der L361n. Dabei wird deutlich, dass die Trassenführung (Variante II) in weiten Teilen einen deutlichen Abstand zur Erft und zum Naturschutzgebiet „Zur Schwarzen Brücke“ hält.

Wolfgang Esser, zweiter Vorsitzender des Vereins, betont, dass pro O auch für den Schutz der Umwelt einsteht: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, uns aktiv für die positive Entwicklung und den Erhalt der Lebensqualität in unseren Ortschaften einzubringen und Gefährdungen durch Verkehr, Lärm und Luftverschmutzung von den Anwohnern abzuwenden.“

Neben Informationen über die Aktivitäten des Vereins finden Interessierte auf den Webseiten auch wichtige historische Daten über die bisherigen Bemühungen, das Verkehraufkommen in Kapellen, Wevelinghoven, Langwaden und Neubrück zu verringern. „Seit über 60 Jahren werden diesem Projekt immer neue Steine in den Weg gelegt. Es ist an der Zeit, dass die Ortsumfahrung in Form der L361n endlich realisiert wird“, sagte Esser.

Hans Strunk ist sicher, dass sich weitere Betroffene dem Verein anschließen werden: „Jedes neue Mitglied macht uns stärker und bringt uns damit dem Lückenschluss der L361n ein Stückchen näher.“ Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.pro-ortsumfahrung.de oder per E-Mail (pro-o(at)gmx.de).

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)