Neuss: Kellerbrand im Barbaraviertel (Bilder)

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Gegen ca. 06:10 Uhr am Mittwochmorgen, 07.03.2012, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuss zu einem Einsatz auf der Düsseldorfer Straße, im Barbaraviertel, gerufen. Mit mehreren Einsatzfahrzeugen, auch einem Leiterwagen, wurde die Einsatzstelle angefahren. Gleichzeitung rückten auch Rettungswagen aus.

Vorort wurde festgestellt, es handelte sich um einen Kellerbrand. Derartige Einsätze sind, bedingt durch die beengten und unzureichend belüfteten Örtlichkeiten, immer ein Risiko für die Wehrmänner. Unter Atemschutz wurde die Brandstelle angegangen. Die Rauchentwicklung war derartig hoch, dass sowohl vier Personen durch Rauchgase verletzt wurden, wie auch zeitweise der Straßenverkehr auf der Düsseldorfer Straße. Die Verletzen wurden in den Rettungsfahrzeugen behandelt.

Die Polizei sperrte die rechte Fahrspur der vierspurigen Straße. Aufgrund der Uhrzeit kam es nur zu leichten Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Neusser Innenstadt. Ebenfalls musste vorübergehend der Straßenbahnverkehr eingestellt werden. Betroffen war die U75. Die Brandursache steht gegenwärtig noch nicht fest. Einsatzleiter war Klaus Mund.

Weitere Informationen folgen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

[mapsmarker marker="473"]

 

Feuerwehrmeldung:
Im Keller eines 3 1/2 geschossigen Mehrfamilienhauses brannte am frühen Morgen in einem Kellerverschlag abgestelltes Sperrgut. Von zwei Trupps im Innenangriff wurde das Haus nach weiteren Personen abgesucht. Gleichzeitig wurde die Brandbekämpfung im Keller eingeleitet.

7 Personen wurden durch die Feuerwehr aus ihren Wohnungen gerettet. Durch den Rettungsdienst wurden 4 Personen mit verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert.

Keller und Treppenraum wurde mittels Hochdrucklüfter entraucht. Nachlösch- und Aufräumungsarbeiten dauern zur Zeit noch an. RWE war ebenfalls an der Einsatzstelle. Noch während der Nachlöscharbeiten hat die Polizei die Brandermittlung aufgenommen. Zur Brandursache und zum Sachschaden können zur Zeit keine Angaben gemacht werden.

An der Einsatzstelle befanden sich 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuss von den Löschzügen 10 (hauptamtlich), 11 (Stadtmitte) und 19 (Furth) sowie der RD mit einem Notarzt und sechs Rettungswagen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.