Rommerskirchen: LED-​Strahler beleuch­ten Gedenktafel in Vanikum (Foto)

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rommerskirchen – RWE Deutschland hat als Sponsorpartner die Beleuchtung der knapp zwei Quadratmeter gro­ßen Gedenktafel für die Kriegsgefallenen in Rommerskirchen-​Vanikum unter­stützt. Dazu wur­den drei LED-​Strahler mit ins­ge­samt 33 Watt Leistung auf­ge­stellt.

Adi Deutzmann, Kassierer des Fördervereins Vanikum, zeigte die Leuchten in Betrieb nun Bürgermeister Albert Glöckner. RWE Deutschland hatte das Projekt finan­ziert. Der Beleuchtungsexperte von RWE hatte den Verein bei der Elektroinstallation und bei der Auswahl der Leuchten bera­ten.

Die neuen Strahler set­zen die Gedenktafel ins rechte Licht. V.l.n.r. Adi Deutzmann, Förderverein, Manfred Hausmann, RWE-​Kommunalbetreuer, Albert Glöckener, Bürgermeister Rommerskirchen, Thomas Stöcker, RWE-​Netz-​und Projektplaner, Peter-​Alois Küx, Präsident Str. Hubertus Schützen Rommerskirchen, Dr. Johannes Stürmer, Leiter RWE-​Regionalzentrum Neuss

Manfred Hausmann, Kommunalbetreuer der RWE Deutschland, stellt fest: „RWE Deutschland will gesell­schaft­li­che Verantwortung über­neh­men. Wir wol­len mit Sponsorings wie die­sem das Gedenken auf­recht­erhal­ten und die Arbeit des Fördervereins Vanikum unter­stüt­zen.“

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.