Grevenbroich: Audi geriet in den Acker

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich-Gustorf - Eine 26-jährige Grevenbroicherin war am Montag Vormittag (27.02.), gegen 10.50 Uhr, mit ihrem PKW Audi auf der Kreisstraße 43 aus Richtung Kreisstraße 22 kommend in Fahrtrichtung Elfgener Dorfstraße unterwegs.

An der Einmündung zur Elfgener Dorfstraße geriet die Fahrerin gegen eine der äußeren Warnbarken, die über die gesamte Fahrbahn aufgestellt sind, um eine Durchfahrt zum dahinter liegenden Baustellenbereich zu verhindern. Dadurch fuhr das Auto auf das rechts neben der Straße gelegene Ackergelände. Die Barke wurde ein paar Meter mitgerissen. Der Audi kam auf dem Feld zum Stillstand und war nicht mehr fahrbereit.

Die 26-jährige Fahrerin klagte über leichte Schmerzen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der Schaden am Fahrzeug beträgt nach ersten Schätzungen mehrere tausend Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.