Kaarst: Verdächtige Metalldiebe fest­ge­nom­men

Kaarst-Holzbüttgen - Nach einem versuchten Metalldiebstahl am Sonntag Abend (26.02.), gegen 20 Uhr, aus einem Schrotthandel auf der Kaarster Straße gelang es der Polizei, drei tatverdächtige Männer vorläufig festzunehmen.

Das Trio, 22 bis 29 Jahre alt und ohne festen Wohnsitz in Deutschland, hatte nach ersten Ermittlungen an der Lagerhalle eine Fensterscheibe eingeschlagen. Im Gebäude legten sie sich anschließend Kupferreste zum Abtransport bereit.
Durch einen Einbruchalarm auf den Vorfall aufmerksam geworden, begab sich der Firmeninhaber zum Gelände und informierte parallel dazu die Polizei.

Gemeinsam entdeckte man dort die Tatverdächtigen, die daraufhin in Richtung Kaarster Bahnhof flüchteten. Nach kurzer Verfolgung konnten die drei Männer gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die andauernden Ermittlungen übernahmen Beamte des Fachkommissariats.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)