Dormagen: Punkt 12:00 Uhr begann der Brückenabriss (Bilder/​Videos)

Dormagen – Drei Tage, dies ist der Zeitrahmen in dem die stark beschädigte Autobahnbrücke der A57 abgerissen werden muss. Denn bereits am Montag soll die darunter verlaufende Bahnstrecke wieder ohne größere Behinderungen befahrbar sein. Um dieses Ziel zu erreichen, wird rund um die Uhr gearbeitet.

Die Abrissarbeiten an der durch den Brand beschädigte Autobahnbrücke, in Dormagen am Ernteweg, haben um genau 12:00 Uhr begonnen. Ca. 1 Stunde vorher rückten der 80-Tonnen-Bagger an. Nun soll Tag und Nacht gearbeitet werden, damit am Montag die Zugstrecke unter der Brücke wieder befahrbar ist.

[youtube width="468" height="350"]http://www.youtube.com/watch?v=bdMQjboEI2s[/youtube]

Mehr Videos finden Sie bei YouTube

Die ca. 1000 Tonnen Abraum werden nach dem Abriss als Füllmaterial genutzt. Inwieweit diese durch den Brand mit Schadstoffen belastet sind blieb unklar. Zurzeit wird der Schutt mit Lkw's abtransportiert. Die Problematik ist, es handelt sich lediglich um einen schmalen Feldweg, der zur Brücke führt.

Für einen derartigen Schwerlastverkehr ist dieser nicht ausgelegt. Die Beladung der Fahrzeuge kann nur erfolgen, wenn diese rückwärts einfahren. Eine Herausvorderung für die Fahrer. Auch problematisch ist die "Warteschlange" der weiteren Fahrzeuge. Hier bildete sich schon ein Stau, wie auf den Umleitungstraßen der A57.

Hier einige Bilder zu den Vorbereitungen:

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)