Jüchen: Nachbar als Retter aus dem Feuer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Jüchen – Wie schon berichtet stand am Mittag des 11.11.2011 eine Scheune in Bedburdyck in flammen. Hierbei kam es wohl zu mindestens drei Explosionen.  Diese Dramatik wäre wohl ausreichend, wenn nicht ein ein 63-jähriger Autobastler sich ebenfalls in diesen Räumlichkeiten aufgehalten hätte.

Selbiger konnte sich nicht aus eigener Kraft retten und wurde glücklicherweise von einem Nachbar befreit und gerettet. Mit schwere Brandverletzungen wurde der ältere Herr mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verbracht. Lebensgefahr bestand glücklicherweise nicht.

Der Retter, Jürgen Reineking auch aus Bedburdyck, hatte noch versucht den Brand zu löschen, musste sein Vorhaben jedoch aufgrund der immensen Hitze und Explosionen aufgeben.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.