Jüchen: Neues Führungstrio bei der Jugendfeuerwehr (Foto)

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Jüchen – Ende September gab der bisherige Gemeindejugendfeuerwehrwart Rüdiger Kaumanns dem Betreuerteam bekannt, dass er aus persönlichen und beruflichen Gründen sein Amt des Leiters der Jugendfeuerwehr zur Verfügung stellen will.

Der langjährige stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwart Sascha Mostert teilte dem Betreuerteam ebenso, bereits zu Beginn des Jahres 2011 mit, dass er sein Amt aufgrund von Doppelfunktionen in der Feuerwehr, u.a. als verantwortlicher Lehrgangleiter, zur Verfügung stellen will.

Nach den Bekanntgaben, mehreren Betreuerdienstbesprechungen und Gesprächen mit der Wehrleitung der Feuerwehr Jüchen, wurde den Jugendlichen während der außerordentlichen Dienstbesprechung am 25.10.2011 die Situation erklärt, sowie das neue Führungstrio in der Jugendfeuerwehr vorgestellt, welches von dem kommissarischen Leiter der Feuerwehr, Michael Schroeder, ernannt wurde.

Das Amt des Gemeindejugendfeuerwehrwartes wird ab dem 25.10.2011 Unterbrandmeister Julian Jungheim, Mitglied des Löschzug Jüchens, übernehmen. Der 25 jährige war selbst 5 Jahre Mitglied in der Jugendfeuerwehr und nimmt seit knapp 8 Jahren am aktiven Feuerwehrdienst teil. Unterstützt in der Führung der Jugendfeuerwehr wird Julian Jungheim durch die beiden neuen stellvertretenden Gemeindejugendfeuerwehrwarte: Hauptfeuerwehrmann Dieter Kühner (50) und Unterbrandmeister Guido Ellinger (46), beide langjährige Mitglieder des Löschzug Hochneukirch. Dieter Kühner und Guido Ellinger sind bereits seit einigen Jahren in der Jugendfeuer-wehr als Betreuer arrangiert. Guido Ellinger ist, neben seiner bisherigen Positionen als Betreuer, zuständiger Feuerwehrmann (SB) für die Brandschutzerziehung.

auf dem Bild von links nach rechts:
HFM Dieter Kühner, UBM Rüdiger Kaumanns, GBI Michael Schroeder, UBM Julian Jungheim, BI Sascha Mostert

Für die dreifach-Besetzung der Führung der Jugendfeuerwehr wurde sich bewusst entschieden: „Die Jugendfeuerwehr hat mittlerweile eine Mannschaftsstärke von 40 Mitgliedern erreicht, welche der eines Löschzuges gleichzusetzen ist.“, so der kommissarische Leiter der Feuerwehr Michael Schroeder. „Hinzu kommt die immer größer werdenden Verwaltungs- und Planungsarbeiten, sowie die steigende Anzahl an Jugendlichen. Nach einer Empfehlung des ehemaligen Kreisbrandmeisters sollte die Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Jüchen eine Stärke von rund 70 Mitgliedern haben.“

Bild/ Text: Feuerwehr Jüchen

(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.