Meerbusch: Verkehrsunfall mit einer schwer ver­letz­ten Person

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Meerbusch-Osterath - Am Freitag (den 30.09.2011, 14:40 Uhr) geriet ein 53-jähriger aus Krefeld mit seinem Kleintransporter aus unbekannten Gründen in den Gegenverkehr. Er befuhr die Kaarster Straße (Landstraße 154) aus Kaarst kommend in Richtung Osterath.

Im Gegenverkehr kollidierte er mit einem Traktor, der einen Silo-Anhänger zog. Durch die Kollision überschlug sich der Kleintransporter. Ein Ersthelfer zog den 53-jährigen aus dem Fahrzeug und versorgte ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Mann wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht nicht.

Der 42-jährige Traktorfahrer aus Brüggen blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden ist erheblich, der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)