Kaarst: Blindgängerentschärfung am 31.08.2011 zwi­schen 10:30 und 12:00 Uhr – A52 voll gesperrt (Bild/​Karte)

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst - Im Bereich der verlängerten Neuhofstraße / An der Alten Landwehr, südlich der BAB 52, ist eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden worden. Der zuständige Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf wird diesen Fund am Mittwoch, dem 31.08.2011 zwischen 10.30 und 12.00 Uhr bergen.

Die Stadt Kaarst ist dafür zuständig, zur Sicherheit ihrer Bürgerinnen und Bürger Vorkehrungen zu treffen. Aus Sicherheitsgründen muss der Bereich in einem Umkreis von 250 m vollständig  geräumt werden. Die Bewohner müssen ihre Häuser und Wohnungen verlassen und sich außerhalb der Gefahrenbereiche aufhalten. Alternativ bietet die Verwaltung eine Aufenthaltsmöglichkeit in der Sporthalle an der Alte Heerstraße, neben der Kleinschwimmhalle, an.

Des Weiteren müssen die Bewohner, die im Radius von 250 – 500 m vom Fundort entfernt leben, bestimmte Verhaltensmaßnahmen einhalten, nämlich am Mittwoch, dem 31.08.2011 von 10.30 bis zum Sirenensignal der Entwarnung Türen und Fenster geschlossen halten. Das Haus/die Wohnung darf nicht verlassen werden. Die Straßen, die in die 500 m-Zone führen, werden rechtzeitig gesperrt.


Grafik: Klartext-NE.de - Dient nur zur Anschauung - nicht verbindlich.

Die Stadtverwaltung hat die betroffenen Bürgerinnen und Bürger mittels eines Infoschreibens über diese Maßnahmen informiert. Die Verwaltung bittet darum, dass die Bürgerinnen und Bürger die im Infoschreiben aufgeführten Verhaltensregeln unbedingt befolgen.


Die Bombe liegt in einer Vertiefung neben dem Erdhügel.

Die Beseitigung der Bombe hat ebenfalls zur Folge, dass während der Arbeiten auch die BAB 52, zwischen dem Autobahnkreuz Neersen und dem Autobahnkreuz Kaarst in beiden Fahrtrichtungen gesperrt wird.

Auswirkungen hat die Bergung der Bombe auch auf den öffentlichen Personennahverkehr. Im Einzelnen handelt es sich um die Linie 851 der Stadtwerke Neuss sowie der Linie 862 des Busverkehrs Rheinland. Entnehmen Sie Umleitungsstrecken bitte den Homepages der vorgenannten Linienbetreiber, da konkrete Routen derzeit noch nicht feststehen und aller Voraussicht nach auch erst kurzfristig festgelegt werden können.

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass am Mittwoch, den 31.08.2011, im vorgenannten Gebiet die Leerung der „Gelben Tonnen“ ansteht. Die Leerung wird aufgrund der Entschärfungsmaßnahmen früher als gewöhnlich erfolgen. Aus diesem Grund bittet die Verwaltung alle betroffenen Bürger dafür Sorge zu tragen, dass die „Gelben Tonnen“ spätestens um 06:00 Uhr morgens zur Leerung bereitgestellt werden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.