Neuss: Viele Neuheiten auf der Neusser Kirmes

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss - Für die Neusser Kirmes, die am kommenden Freitag eröffnet wird, hat das Kirmesteam des Bürger- und Ord­nungsamtes eine abwechslungsreiche und bunte Mischung aus attraktiven Verkaufs-, Spiel-, Fahr- und Belustigungsgeschäften zusammengestellt. Dabei dürfen zahlreiche Neuheiten nicht fehlen.

Rund 735 Bewerbungen von Schaustellern aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland gingen bei der Neusser Stadtverwaltung ein. Über 270 Geschäfte dürfen sich nun über einen Platz an der Hammer Landstraße oder auf dem etwa fünf Hektar große Kirmesplatz freuen. Aus der Sparte Hochfahrgeschäfte und Karussells ragt der „Star Flyer“ heraus. Dieses Geschäft feiert Premiere in Neuss. Mit ei­ner Gesamt­höhe von 55 Metern zieht er seine Fahrgäste in eine schwin­delerregende Flughöhe. Mit 24 Auslegern können sich gleich­zeitig 48 Personen in luftiger Höhe im Kreise drehen. Weitere Neuheiten sind der „Flash“, der seine Fahrgäste mit 120 Kilo­metern pro Stunde befördert und sie dabei das fünf- bis sechs­fache ihres Körpergewichtes spüren lässt. Ebenfalls zum ersten Mal ist der „Aviator“ in Neuss, der Fliegen, Schweben, Schau­keln und Schwingen in drehbaren Gondeln ermöglicht. Das „Neusser Wahrzeichen“, das 50 Meter hohe Riesenrad mit dem Schriftzug „NEUSSER BÜRGER SCHÜTZENFEST“ ist natür­lich auch in diesem Jahr auf seinem angestammten Platz zu finden.

Auch in der Sparte  Belusti­gungsgeschäfte wird den Kirmes­platzbesuchern ein abwechs­lungsreiches Programm geboten. Kinder können aus einem Angebot von 20 verschiede­nen Kin­derfahrgeschäften auswählen, vom traditionellen Kin­derkarus­sell, einer Kindereisenbahn, Ponyreiten, „Samba-Bal­loon“, „Montgolfiere“, Kinderkettenflieger bis hin zur Kinderach­terbahn „Willy der Wurm“.

Die Qualität der bunt gemischten Reihengeschäfte wird ebenso überzeugen wie die der gastronomischen Betriebe, die von vegetarischer über rheinische bis zur chinesischen Küche für jeden Geschmack das Richtige bieten. Geschmack­voll gestal­tete Biergärten laden zum Verweilen ein, um Flair, Charme so­wie die sprichwörtliche Neusser Kirmesstim­mung in vollen Zü­gen zu genießen.

Insgesamt 14 mobile und eine stationäre Toilette sowie eine behindertengerechte Toilettenanlage im Gastronomiebetrieb Dreßen, die zudem Wickelmöglichkeit für Kleinkinder bietet, stehen den Be­suchern zur  Verfügung.

Das Thema Sicherheit hat bei einer Veranstaltung von solch großer Bedeutung natürlich oberste Priorität. Damit die Besu­cher unbeschwerte Stunden genießen können, wurden die Sicherheits­konzepte überarbeitet, die Fahrgeschäfte durch das zustän­dige Amt für Bauberatung und Bauordnung in Verbin­dung mit der Feuerwehr überprüft und ausreichende  sowie ausgeschilderte Fluchtwege installiert. Zudem kann das Bürger- und Ordnungsamt die Lautsprecheranlagen von ausgewählten Geschäften nutzen, um im Notfall Durchsagen zu machen. Vor Ort werden die Platzmeister des Ordnungsamtes, die Feuer­wehr, Sanitäts- und Rettungsdienste und eine mobile Polizei­wache im Kreuzungsbereich Hammer Landstraße/Dan­zi­ger Straße im Einsatz sein.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.