Neuss: Busse statt Bahnen auf der Linie 709

Neuss - Wegen Gleisbauarbeiten im Bereich Neuss, Stadthalle kann die Straßenbahn-Linie 709  von Freitag, 19. August, 20 Uhr, bis Montag, 22. August, 4 Uhr, nicht wie gewohnt fahren. Hier die Änderungen im Detail:

Die Bahnen können auf dem Abschnitt zwischen den Haltestellen „Polizeipräsidium“ und „Neuss, Theodor-Heuss-Platz“ nicht fahren. Von Gerresheim kommend, wenden sie daher an der Haltestelle „Polizeipräsidium“ und fahren wieder zurück. Auf der gesperrten Strecke zwischen den Haltestellen „Polizeipräsidium“ und „Neuss, Stadthalle/Museum“ sind Busse statt Bahnen im Einsatz.

Sie halten in der Regel in Höhe der Straßenbahn-Stationen an einer Ersatzhalte- stelle. Den Abschnitt zwischen den Haltestellen „Neuss, Stadthalle/Museum“ bis „Neuss, Theodor-Heuss-Platz“ können die Bahnen nicht anfahren. Die Fahrgäste können bis in die Innenstadt die parallel fahrenden Busse der Stadtwerke Neuss (SWN) nutzen.

Durchsagen in den Fahrzeugen, Hinweise an den elektronischen Anzeigern und Aushänge an den betroffenen Haltestellen informieren die Kunden. Dadurch, dass Busse statt Bahnen unterwegs sind, kann es zu Wartezeiten oder Verzögerungen kommen. Die Rheinbahn bittet um Verständnis.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)