Neuss: Hans im Glück

Neuss - Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Samstags im Park" lädt das Neusser Kinderbüro Kinder ab 5 Jahren und deren Eltern am Samstag, 30. Juli 2011 um 15 Uhr in den Stadtgarten zumTheaterstück „Hans im Glück“ am alten Wasserturm ein.

Hans hat sieben Jahre bei seinem Herrn gedient, als Lohn erhält er einen Klumpen Gold. Fröhlich pfeifend, ein Bein vor das andere setzend, macht Hans sich auf zu seiner Mutter. Der Weg ist weit und der Klumpen schwer, so schwer das Hans am Ende seiner Kräfte ist. In dem Moment erscheint ein Reiter, der ihm sein Pferd gibt für den Lohn. Kaum hat das Pferd Hans in den Graben geworfen, steht am Wegesrand ein Bauer mit einer Kuh. Der Tausch ist perfekt.

Als die Kuh nicht mehr weiter will kommt ein Koch mit einem Schwein. Die Magd, die in dem Schwein das gestohlene aus der Nachbarschaft erkennt, tauscht es gegen ihre Gans. Diese kriegt der Scherenschleifer für einen Schleifstein. Und der fällt Hans beim Trinken in den Brunnen. Endlich frei von aller Last und mit leichtem Herzen springt er, als der glücklichste Mensch unter der Sonne, heim zu seiner Mutter. Das Theater Tom Teuer spielt das Märchen Hans im Glück, über das Besitzen, das Tauschen, das Loslassen und die Liebe zur Mutter, akkordeonbeschwingt.

Bei schlechter Witterung findet die Veranstaltung im Clemens-Sels-Museum statt, hier ist die Zuschauerzahl begrenzt.

Informationen unter  02131/905190. Der Eintritt ist frei.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)