Neuss: Wohnungseinbrecher flüch­te­ten über das Garagendach

Neuss-​Dreikönigenviertel – Über ein angren­zen­des Garagendach flüch­te­ten unbe­kannte Einbrecher am Montag Vormittag (18.07.) aus einem frei­ste­hen­den Einfamilienhaus auf der Heinestraße.

Zuvor hatte eine Bewohnerin, gegen 11:30 Uhr, nach einer zwan­zig­mi­nü­ti­gen Abwesenheit, die Haustür auf­ge­schlos­sen und Geräusche aus dem Obergeschoss gehört. In der Annahme, ein Familienmitglied befände sich im Haus, machte sie durch Rufen auf sich auf­merk­sam. Daraufhin ver­nahm sie Scheibenklirren und infor­mierte sofort die Polizei.

Nach der­zei­ti­gem Ermittlungsstand schlug ein bis­lang unbe­kann­ter Täter die Scheibe der Terrassentür ein und gelangte in das Haus. Offenkundig wurde das Haus durch­sucht. Die Täter konn­ten uner­kannt mit Schmuck und Bargeld ent­kom­men.

Eine Beschreibung zur flüch­ti­gen Person liegt nicht vor; eine Fahndung der Polizei ver­lief bis­lang erfolg­los. Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben, wer­den gebe­ten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu infor­mie­ren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)