Neuss: Handtaschendiebe im Discounter gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss - Aufmerksamen Kunden eines Discounters auf dem Holzheimer Weg gelang es, am Freitag Vormittag (15.07), gegen 10.30 Uhr, zwei von drei Taschendieben aufzuhalten. Zuvor hatte sich in der Getränkeabteilung ein Trio auffällig an eine 76-jährige Kundin herangemacht, die dort vor einem Regal stand.

In einem scheinbar unbeobachteten Moment griff eine der Täterinnen plötzlich in die Handtasche der Kundin. Diese war jedoch sehr aufmerksam, da sie mit der Gruppe bereits vor einigen Tagen einen ähnlichen unangenehmen Kontakt in einem Linienbus hatte.

Auch dort hatte man versucht, Sachen aus ihrer Handtasche zu fingern. Sofort machte das Opfer im Supermarkt durch lautes Rufen auf die weiblichen Langfinger aufmerksam, worauf die Drei schnell zum Ausgang liefen. Dort gelang es couragierten Kunden, zwei der Tatverdächtigen, zwei Frauen aus Duisburg im Alter von 17 und 18 Jahren, mit ihren Einkaufswagen den Weg zu versperren. Die beiden wurden an die zwischenzeitlich informierte Polizei übergeben.

Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Sie bestreiten in beiden Fällen ihre Taten. Die beiden Diebinnen mussten nach ihrer Vernehmung entlassen werden. Die Fahndung nach ihrer Komplizin dauert noch an. Diese konnte folgendermaßen beschrieben werden: zirka 160 Zentimeter groß, 18 bis 25 Jahre alt, schlank, schwarz gekleidet, trug eine Handtasche.

Hinweise auf die noch dritte Flüchtige werden erbeten unter der Telefonnummer 02131 3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)