Korschenbroich: Zum ers­ten Mal gehen 2 Kandidaten ins Rennen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Korschenbroich - Die Kommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ kommt am Donnerstag, 21. Juli, ins Stadtgebiet. In diesem Jahr gehen Scherfhausen und Steinforth-Rubbelrath für Korschenbroich ins Rennen. Sie waren dem Aufruf der Stadtverwaltung zur Bewerbung gefolgt, der an Multiplikatoren in allen Teilen der Stadt gerichtet war.

Nun erstellen Scherfhausen (unter Regie von Hubert Tokloth) und Steinforth-Rubbelrath (unter Regie von Willi Keßel) in Kooperation mit Dr. Theo Verjans aus dem Fachamt ihre Präsentationsmappen. Zudem macht sich die Jury vor Ort selbst ein Bild.

Liedberg war bisher bei diesem Wettbewerb, der zuvor „Unser Dorf soll schöner werden“ hieß, am erfolgreichsten. 1985 erhielt es auf Bundesebene Gold. In der aktuellen Ausscheidung wird zunächst der Kreismeister ermittelt, 2012 treten die Besten hieraus dann zum Landeswettbewerb an, bevor sich 2013 die Besten aus dieser Gruppe im Bundes- wettbewerb messen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)