Meerbusch: Auffahrunfall for­dert einen Schwerletzten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch - Am Feitag Mittag, 08.07.2011, um viertel nach zwei, kam es in Meerbusch auf der Moerser Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger Mann aus Krefeld befuhr mit seinem Ford Transit die Moerser Straße und übersah hierbei offensichlich verkehrsbedingt vor ihm wartende Fahrzeuge.

Der Krefelder fuhr auf den Pkw VW eines 38-jährigen Meerbuschers auf, der sich hierbei schwere Verletzungen zuzog, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Pkw des Meerbuschers wurde auf einen weiteren VW und einen Pkw Opel geschoben, die ebenfalls leicht beschädigt wurden. Durch notwendige Sperrmaßnahmen im Rahmen der Unfallaufnahme kam es zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Sachschaden wird auf ca. 9500 Euro geschätzt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.