Dormagen: Fahranfänger ver­ur­sacht Verkehrsunfall (Foto)

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen - Am Dienstagnachmittag, 15.06.2011, kam es gegen 17:00 Uhr auf der B 477 in Fahrtrichtung Gohr zu einem Verkehrsunfall, der wesentlich schlimmer hätte ausgehen können. Ein 59-jähriger Zonser befuhr mit seinem Pkw Opel die B 477 in Richtung Gohr und wollte in Höhe der Josef-Schwartz-Straße nach links abbiegen.

Ein 19-jähriger Rommerskirchener befuhr mit seinem VW die B 477 in gleiche Richtung; er wollte jedoch geradeaus weiterfahren. Da ihm der vorausfahrende Verkehr offensichtlich zu langsam unterwegs war, entschloss sich der 19-jährige Fahranfänger zu einem waghalsigen Überholmanöver und fuhr auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs an dem Pkw des 59-jährigen Zonsers vorbei, der in diesem Moment nach links abbog. Bei dem Zusammenstoß wurde der VW des 19-jährigen gegen eine Betonwand geschleudert, anschließend überfuhr er noch eine Verkehrsinsel bevor er schließlich zum Stehen kam. Foto: Polizei

Der Fahranfänger verletzte sich leicht und musste in Krankenhaus gebracht werden. Aufgrund seiner Fahrweise wurde sein Führerschein noch an der Unfallstelle durch die Polizei sichergestellt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 477 in beide Richtungen für etwa eine Stunde gesperrt werden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.